Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

 

Yule die Wiedergeburt des Lichtes

SO 19. Dezember 2021

 

   Die Wintersonnenwende ist die tiefste und längste Nacht des Jahres und der Beginn der Rauhnächte. 

Die Nacht ist lang, kalt und dunkel, aber das Licht ist da. So schenkt das Fest der Wintersonnenwende Mut, Hoffnung und Kraft. 

Mit der Nacht der Wintersonnenwende, auch Julnacht/Mittwinter genannt, kehrt die Stille ein. Halte inne, komm zu dir, 
lass das Alte los
und gönn dir eine Zeit der Ruhe, um anschließend dem Neuen mit schöpferischer Kraft entgegenzugehen.




Die Magie der Rauhnächte beginnt mit der Wintersonnenwende. Es sind vielleicht die wichtigsten Tage des gesamten Jahres. 

Sie sind mystisch, voll purer Energie und bieten eine Reihe an Möglichkeiten, die entdeckt werden wollen.
 Mit den Rauhnächten beginnt die Zeit
der Reinigung, der Rückschau, eine Zeit der Segnung und der Vorbereitung auf das neue Jahr.
 Die Kraft der Ahnen ist deutlich spürbar – sie begleitet
uns durch die Zeit außerhalb der Zeit. 

Es liegt alles in uns verborgen – Nichts und Niemand kann diese innere Stimme, die wir in den Rauhnächten deutlich wahrnehmen, 
verstummen lassen. Die Tore zwischen den Welten und zu allen Dimensionen öffnen sich. Die Energien dieser besonderen
Zeit 
graben in den Untiefen deiner Seele,  sie suchen deinen Schmerz, um ihn zu wandeln und gehen zu lassen. 

Die Rauhnächte tragen deine Sorgen und deine Hoffnungen. 
Es ist nun eine Zeit angebrochen, in welcher unsere Herzen eine tiefe Ruhe finden.
Der Tag der Wintersonnenwende, an dem das Licht 
neu geboren wird, verbirgt tiefe Sehnsüchte. 
Wir sehnen uns nach Heilung alter Wunden,
nach tiefer Liebe und auch schon nach 
einem Hauch neuen Glanzes, neuen Lichtes in uns. Es ist aber auch die Zeit, sich selbst wieder wahrzunehmen. 

Es ist eine Zeit der offenen Herzen, sich selbst gegenüber und auch gegenüber den Menschen, welche uns nahe stehen.



Es ist auch die Zeit der Göttin Holle, die große Weiße Göttin der Germanen – Holle, Honda, Hilda, Perchta sind einige der bekanntesten Namen,
unter denen sie verehrt wird.
 Zur Zeit der Rauhnächte jagt sie mit ihrem wilden Heer auf ihrem weißen Roß über das winterliche Land, um diesem
Segen und Fruchtbarkeit für das neue Jahr zu bringen.
 Wie im Märchen „Frau Holle“ geschildert, fällt Schnee, wenn sie ihre Federbetten ausschüttelt.
Im selben Märchen über Goldmarie und Pechmarie treten auch die Geschenke 
der Göttin an die Frauen in Erscheinung: der Backofen, der Apfel sowie
die Kunst des Spinnens des Schicksalsfadens. 
Durch ihre Vereinigung mit Odin, zeugt sie das Sonnenkind Balder, welches jedes Jahr zur Wintersonnenwende (Yulfest) wiedergeboren wird.
 Gemeinsam werden wir uns an diesem Abend die Geschichte um Frau Holle intensiver einsteigen
und eventuell erkennen, welche Anteile und vor allem wie viele Gemeinsamkeiten uns mit dem Märchen um Goldmarie und Pechmarie verbinden. 

So ziemlich jede von uns trägt Licht- und Schattenseiten in sich. Diese Nacht dürfen und wollen wir nutzen um Licht in das Dunkel zu bringen.

Lasst uns alle Seiten unseres Seins akzeptieren. Geben wir unseren Schatten den Raum, den sie benötigen um zu erkennen und sich aufzulösen. 


Wir können in der Dunkelzeit die geistige Welt bitten uns dabei zu unterstützen. Um sehen und erkennen zu können was wirklich wichtig ist, 

bedarf es einer Klärung alter Themen und tiefer Wunden. 
Räumen wir auf, bringen wir Dinge zu Ende und vergessen bei all dem nicht
für all das
dankbar zu sein, was das Leben uns geschenkt hat. Bist du bereit deine Wunden zu waschen und deine Tränen zu trocknen? 

Bist du bereit zu verzeihen? Es ist Zeit, dass du dich auch an deine Freuden, deine Liebe und dein Glück erinnerst...

 


Ich freue mich auf DICH!
Alles Liebe,  Anja

 

Über mich

 

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

 


TERMIN

SO 19. Dezember 2021 von 17:00 Uhr bis ca. 22:00 Uhr
Wir treffen uns ab 16:30 Uhr und beginnen pünktlich um 17:00 Uhr


KOSTEN

90
inkl. Materialkosten
(wir werden unseren eigenen Federfächer zum Räuchern herstellen)

 


Alle wichtigen Infos wie Bezahlung, Vorbereitung, Adresse Veranstaltungsort, usw. erhälst du nach deiner Anmeldung.
Ich behalte mir vor, bei zu wenig Teilnehmerinnen den Workshop abzusagen.
Deshalb unbedingt vorher anmelden. Anmeldung per E-Mail an: info@wildwomenbliss.com

Unter Vorbehalt:
Leider müssen wir noch abwarten, wie sich die Lage bezüglich C entwickelt und
ob das Seminar stattfinden darf,  und wenn ja zu welchen C-Vorschriften!